Nymphaea nouchali caerulea

Blauer Lotus Samen

Nymphaea nouchali var. caerulea, eine schöne Wasserpflanze mit himmelblauen Blüten aus Südafrika, wird auch blauer Lotus genannt. Die Blätter sind groß und flach, haben eine runde oder ovale Form mit Zacken und bis zu 40 cm Durchmesser. Die Unterseite des Blattes, das ständig im Wasser liegt, hat eine starke Anziehungskraft zum Wasser und das hält das Blatt flach auf dem Wasser. Die Venen wirken wie eine strukturelle Unterstützung für die Blätter. Die Blattoberseite ist wachsartig beschichtet und verleiht dem Blatt ein ledriges und glänzendes Aussehen. Diese wasserabweisende Wachsschicht ist von entscheidender Bedeutung für die Pflanze: Wassertropfen rollen über die Blattoberfläche und säubern sie vom Staub. Die großen, eleganten blauen Blüten der Nymphaea nouchali var. caerulea ragen deutlich über das Wasser und erscheinen fast ständig vom Frühling bis zum Ende des Sommers. Sie sehen aus wie Sterne - grün auf der Außenseite und Weiß auf Blau auf der Innenseite. In der Mitte der Blüte sind zahlreiche blau-goldene und hellgelbe Staubblätter. Die Blüten des blauen Lotus öffnen sich vom frühen Morgen bis zum späten Nachmittag und bleiben während der Nacht geschlossen. Die Blüten duften süß und werden ständig von Bienen besucht. Nymphaea nouchali var. caerulea ist weit verbreitet in ganzen südlichen Afrika.
Geschichte und Legenden: Seerosen, insbesondere Nymphaeas, die wahren Seerosen, sind in der Geschichte und der Tradition tief verwurzelt. Der Name der Gattung Nymphaea kommt von einem griechischen Wort. Theophrastus (ein Schüler von Plato und Aristoteles) beschreibt den Gebrauch der alten Griechen 300 v. Chr. die Pflanzen der semi-göttlichen Jungfrauen, die Nymphen zu widmen. In Ägypten wurden, Nymphaea caerulea, der blaue Lotus und Nymphaea lotus, der weiße Lotus gemalt, gegessen und seit Tausenden von Jahren verehrt. Es gibt auch Anzeichen in der Grabmalerei aus dem Jahre 3000-2500 v. Chr. dafür, dass Nymphaeas in Parks und entlang der Kanäle kultiviert wurden. Die Blüten hatten eine große Nachfrage bei religiösen Festen, Begrabungen, Götterverehrungen, als auch als Geschenke von Adligen als eine Geste der Freundschaft und des guten Willens gehabt. Der Grund für ihre Verehrung liegt in der Überzeugung, dass die schönen Blüten der Seerose rein und sauber aus dem Schlamm emporsteigen, also als Symbol von Reinheit und Unsterblichkeit. Vermehrung von Nymphaea nouchali var. caerulea: Die einfachste Methode zur Vermehrung ist die Teilung. Topfpflanzen sollten jedes Jahr in frische Erde gesetzt werden. Am besten ist es, wenn die Pflanzen vor Beginn der Wachstumsphase im Frühjahr umgepflanzt oder geteilt werden. Jede neue Pflanze sollte mindestens eine Knospe am Rhizom besitzen. Aussaat von Wasserpflanzen: Die Nymphaea kann auch aus Samen gezogen werden. Zur Aussaat empfiehlt sich entweder fein gesiebte Erde (ohne organisches Material) oder spezielles Wasserpflanzensubstrat, das in tiefe Töpfe gefüllt wird. Anschließend streut man die Samen auf das Substrat und deckt sie dann mit einer feinen Schicht Kies ab. Die Töpfe in einen Behälter mit Wasser stellen, sodass die Oberfläche mit dem Kies etwa 1 cm mit Wasser bedeckt ist. An einem hellen Platz aufstellen bei einer Temperatur um 20 °C. Sobald sich das erste Blattpaar entwickelt hat, können die Sämlinge pikiert werden. Im ersten Winter vor Frost schützen.

10 Samen   3.90 €

Nymphaea nouchali caerulea Blauer Lotus Samen
Nymphaea nouchali caerulea
Blauer Lotus
Nymphaea nouchali caerulea Blauer Lotus Samen
Nymphaea nouchali caerulea
Blauer Lotus
Nymphaea nouchali caerulea Blauer Lotus Samen
Nymphaea nouchali caerulea
Blauer Lotus
Nymphaea nouchali caerulea Blauer Lotus Samen
Nymphaea nouchali caerulea
Blauer Lotus




Aussaatanleitung Nymphaea nouchali caerulea - Blauer Lotus:

Zur Aussaat empfiehlt sich entweder fein gesiebte Erde (ohne organisches Material) oder spezielles Wasserpflanzensubstrat, das in tiefe Töpfe gefüllt wird. Anschließend streut man die Samen auf das Substrat und deckt sie dann mit einer feinen Schicht Kies ab. Die Töpfe in einen Behälter mit Wasser stellen, sodass die Oberfläche mit dem Kies etwa 1 cm mit Wasser bedeckt ist. An einem hellen Platz aufstellen bei einer Temperatur um 20 - 25 C. Sobald sich das erste Blattpaar entwickelt hat, können die Sämlinge pikiert werden. Im ersten Winter vor Frost schützen.

piante esotiche semi - Exotic Plants