Ornithogalum thyrsoides

Südwindlilie Samen

Ornithogalum thyrsoides wird auch Südwindlilie genannt. Die Stengel sind blattlos und bilden ein dichtes Cluster von Blüten (30-50) Die Blüte ist geprägt von einem großen grünen Deckblatt. Die Blüten der Südwindlilie sind weiß oder cremig-weiß, in der Regel mit einem braunen oder grünen Zentrum, das mit dem Alter grösser wird. Das Wort Ornithogalum kommt aus den griechischen Wörtern Ornis, im Sinne Vogel und Gala, Milch, in Anspielung auf die weißen Blumen. Bird's Milk“, „Vogelmilch“ – die Begriffe, die schon die alten Römer verwendeten, wenn sie über etwas wunderbares gesprochen haben. Der Beiname thyrsoides ist aus dem Begriff thryse abgeleitet, vermutlich in Bezug auf die kompakten Blütenköpfe. Teile der Blätter wurden in Europa als Heilmittel bei Diabetes mellitus verwendet. Gute Boden-, Wasser- und Temperaturbedingungen unterstützen die Bildung großformatiger Blüten.

5 Samen   2.40 €

Ornithogalum thyrsoides Südwindlilie Samen
Ornithogalum thyrsoides
Südwindlilie




Aussaatanleitung Ornithogalum thyrsoides - Südwindlilie:

Es ist keine Vorbehandlung der Samen erforderlich.

Die Aussaat erfolgt in Kunststofftöpfen. Als Substrat wird entweder handelsübliches Katzenstreu auf mineralischer Basis (kein Klumpstreu), Perlit oder Bimskies verwendet (keimfrei). Die Samen auf dem Substrat gleichmässig verteilen. Grössere Samen dünn mit Substrat bedecken, feine Samen können an der Oberfläche bleiben.

Danach den Kunststofftopf in einen Druckverschlussbeutel stellen – bei einer Topfgrösse von 6 cm empfiehlt sich ein Druckverschlussbeutel der Grösse 120 x 170 mm. In den Druckverschlussbeutel soviel Leitungswasser mit einigen Tropfen Universaldünger geben, damit nach dem Aufsaugen des Substrats noch einige mm Wasser stehen bleiben. Danach den Druckverschlussbeutel luftdicht verschliessen – Fertig!

Weiteres Giessen ist nicht erforderlich, da keine Feuchtigkeit durch den Druckverschlussbeutel verdunstet.

Standort: auf der Fensterbank oder in einem Minigewächshaus halbschattig, tagsüber sollten die Temperaturen bei etwa 23 – 28 C liegen, nachts etwas tiefer bei 20 – 22 C. Das entstehende Mikroklima schafft ideale Keimbedingungen.

piante esotiche semi - Exotic Plants